fbpx

12.GRAWE

OICHTENTAL

HALBMARATHON

05.06.2022

NUSSDORF AM HAUNSBERG
Finisher Stirnband 2022

5. Juni 2022 Oichtental Halbmarathon,🏃Wir laufen wieder🏃in Nussdorf!

Der Frühling ist da, der Sommer steht vor der Tür und der Oichtental Halbmarathon ist bereit für Euch!

Nach dem ungewöhnlichen Herbst Termin mit Corona Style gibts den 12. GRAWE Halbmarathon in gewohnter Stärke aber zu einem neuen Termin. Wir machen einen Pfingstlauf (unsere heurige Logo Farbe LILA passt ja perfekt dazu) und geniessen sicher den freien Tag nach dem Lauf am 5. Juni. Gemütliches Beisammen Sein und Ausklingen des Lauftages bei BIO Burger, hausgemachte Torten, gekühltes Bier und TOP Stimmung ist garantiert.

Für alle Finisher gibts wieder unser hochwertiges Stirnband im 2022er Style!

Ein Idealer Termin um ein gemütliches, sportliches Wochenende zu verbringen. Die Strecken sind unverändert. Start & Ziel ist wieder beim großen Parkplatz im Ortszentrum beim SPAR Markt Moser. Umkleiden & Duschen sind wieder im Sportheim des SVN beim Fussball Platz. Dort gibt es auch genügend Parkplätze. Wie gehabt also 5 und 10 KM, 4er Staffel Lauf für Jugend und 3er Staffel Lauf für Erwachsene, Kinderlauf von 200m bis 1400m und die Krönung ist natürlich der Halbmarathon über 21,1 KM. Der Staffel Lauf wird wieder mit Staffel Stab gelaufen!

Online Anmeldung wie immer über www.Fitlike.at

Startnummern Abholung und Nachmeldung

#5km,10km,HM,Staffel
am Samstag 09:30 -13:00 und Sonntag 09:30 -13:00


Startnummern Abholung und Nachmeldung

#Kinderlauf

am Samstag 09:30 -13:00 und am Sonntag 09:30 -10:30
Blockstarts ab 11:00 beginnend mit den kleinsten auf der 200m Strecke,Wertung wieder pro Jahrgang!
Start&Ziel neben dem Raika Gebäude!

Oichtental Halbmarathon 2021

SIEG für Birgit Mittenbühler und Lukas Hollaus!

  • Alexander Knoblechner und Therese Wagenleitner gewinnen Landesmeistertitel!
  • Glanz und Gloria beim Grawe Oichtental Halbmarathon 2021
  • NADA war da!

Was für ein Tag! Die goldene Herbstsonne zauberte eine Mega Stimmung über Nußdorf am Haunsberg. Lachende Gesichter, soweit man blickte. Jubelnde Zuschauer und Sonne ohne Ende. Läuferherz was willst du mehr.

Das Rennen der Rennen wurde erwartet, wenn man auf die Startliste blickte. Besonders bei den Herren war ein spannendes Rennen voraus zusehen. Mit dem Olympia Teilnehmer und Triathlon Profi Lukas Hollaus beehrte uns ein richtiger Kapazunder. Er lief erst vor kurzem eine 1:09, das passte zum Lokalmatador vom Lauftreff Nußdorf Alex Knoblechner der eine 1:08 vorweisen konnte und Triathlet Sareban Mahdi der eine 1:09 im Reisepass stehen hat. Qualität pur!

Knoblechner und Hollaus zogen aber gleich von Beginn an ein Höllentempo an und ließen Sareban bald hinter sich. Beide liefen bis zur letzten Runde Schulter an Schulter. Man konnte nicht wissen wer gewinnen würde. In der dritten Runde hatte aber Hollaus mehr Power und schnalzte ein 1:06:52 in den Nußdorfer Asphalt! Die zweitbeste Zeit, die hier je gelaufen wurde, schneller war nur der Afrikaner Wilson Meli aus Kenia im Jahr 2016 mit 1:06:05.

Knoblechner landete mit 1:09:15 sicher auf Rang 2 und schnappte sich damit auch den Landesmeistertitel. Den gewann er vor Markus Jäger (Lauftreff Nußdorf,1:14:58) und Olympiasieger Günther Matzinger (LTS Salzburg, 1:15:54). Die Meisterschafts Medaillen wurden von SLV Präsident Ferdinand Gugenberger persönlich überreicht.

Das Damen Rennen war bald entschieden und eine klare Sache für Mitterbühler Birgit (Tri Run Kuchl). Sie verwies mit 1:29:03 Therese Wagenleitner (1:32:36) auf Rang 2. Dritte wurde Schwarzenbacher Michaela (Aufi & Owi Sport Wielandner) in 1:42:39.

Damen Landesmeisterin wurden Therese Wagenleitner vor Schwarzenbacher Michaela.

Neben dem Hauptbewerb gab es wieder die beliebten kurzen Strecken über 5 und 10 Kilometer. Auch hier wurden TOP Zeiten gelaufen.

>> Alle Ergebnisse auf Fitlike.at

5 KM Erdbau Stasser Lauf

  1. Janny Oliver (TrumerTriTeam)16:09
  2. Grundbichler Josef 16:55
  3. Strasser Florian (Lauftreff Nußdorf 16:58

  4. Kürten Angelina (TriTeam Hallein) 19:15
  5. Hütter Valerie (TV Zell am See) 21:40
  6. Unterberger Livia (LG St.Wolfgang) 22:02

10 KM Magera Lauf

  1. Müllner Peter (ESIN-Racing/SV Cobra) 34:57
  2. Zauner Markus (ESIN-Sportclub / GRAWE Versicherung) 37:15
  3. Richlan Fabio (TrumerTriTeam) 37:36
  1. Reich Maria (La Sportiva Mountain Running Team) 40:36
  2. Brandstätter Saskia) 45:54
  3. Pixner Teresa (USLA) 47:08

Der große RAIKA Kinderlauf wurde auch heuer ausgetragen. Corona Bedingt war das Starterfeld kleiner als in normalen Jahren, das gilt auch für alle Bewerbe natürlich.  Dennoch waren viele Kinder am Start. Eltern und Angehörige durften dem sportlichen Nachwuchs von 5 bis 15 beim Lauf zuschauen und waren sichtlich begeistert von der Motivation der Schüler.

>> Ergebnisse Kinder

Das neue Start/Ziel Gelände am Spar Parkplatz hat die Feuertaufe gut bestanden. Wir werden hier bleiben da wir wieder mehr Teilnehmer erwarten und die Schule umgebaut wurde. Optimierungen wird es natürlich geben damit die Massen sicher durch den Ort und zur Verköstigung geführt werden können.  Am Rande des Halbmarathons kam es auch noch zu einer Premiere für die erstplatzieren. Die NADA war zu Gast und führte Dopingproben durch. Ein nicht alltäglicher Vorgang bei einem „Hobby Lauf“. Die Startliste passte aber zu diesem Vorgang und  zeigt aber auch das unser Lauf kein „Wald und Wiesen Lauf“ mehr ist.

Lauftreff Nußdorf und Skiclub Nußdorf bedankt sich recht herzlich für euer Kommen und freuen uns auf ein Wiedersehen 2022. Dann wieder im Frühjahr.

Drehtag bei den Salzburger Crosslauf Landesmeisterschaften

Filmaufnahmen für 2. Sendetermin der nussdorfchallenge

Unsere #nussdorfchallenge Kandidaten sind mittlerweile schon kleine Medien Stars und so stand am Wochenende der dritte Drehtag am Programm. Nußdorf ist anders, das wissen einige unter euch und so wählten wir als Schauplatz diesmal die Salzburger Crosslauf Landesmeisterschaften.  Gemeinsam mit Athleten des Lauftreff Nußdorfs ging es zum Abenteuer Crosslauf

Das Video ist ab 2. März(18:30) beim Regional TV Sender RTS Salzburg im Fernsehen zu sehen und wird alle 2 ½ Stunden wiederholt.

Das Video gibt’s auch online auf: www.rts-salzburg.at

Salzburger Crosslauf Landesmeisterschaften

Während unsere Kandidatin Brigitte auf Kur weilt, ging es für die anderen ans Eingemachte, um es mal sportlich zu formulieren. Ok nicht für alle, den Markus Zauner wusste als Lauffreak schon was auf dem Programm stand, für Ihn war das ein ganz normaler Tag. Die anderen waren aber doch etwas nervös. Christian Rosenlechner war zudem noch verkühlt und wechselte gleich auf die Kurzstrecke. Eine gute Entscheidung wie sich herausstellte. Er musste dann leider sein Rennen auch abbrechen. Christian bleib dran, es geht schon wieder bergauf.

Markus Zauner war auf der Kurzen und der Langen Strecke unterwegs. Die 1,7km lange Runde um die Salzachseen ist nicht besonders hügelig, aber Crosslauf ist um ein Vielfaches anstrengender als auf der flachen Straße. Im kleinen Starterfeld war es für unsere Markenbotschafter und Crosslauf Debütanten (Corinna, Julia, Christian, Stefan) natürlich viel schwerer als bei einem großen Marathon. Nach einer Runde wurden die ersten schon überrundet. Das ist aber ganz normal bei so einer elitären Veranstaltung. Es sind erstens fast nur Vereinsläufer am Start und dazu noch die Innerhofer Zwillinge Hans-Peter und Markus(LC Oberpinzgau). Die Profi Athleten gewannen wie nicht anders zu erwarten mir großem Vorsprung. Mit im Feld dabei auch eine kleine, aber feine Abordnung des Lauftreffs Nußdorf. Unser bester an diesem Tag war Andrew Robinson er konnte sogar die Bronze Medaille mit nach Hause nehmen. Wir haben allergrößten Respekt vor den Leistungen aller. Keiner hat aufgegeben, alle haben es durchgezogen. Großer Sport und Kampfgeist!

>> Ergebnisse vom SLV

Drehtag in der Gesundheitswelt Bürmoos

In der Woche davor waren wir in der Gesundheitswelt Bürmoos zu Gast, um Leistungs- und Laktat Tests zu machen. Hier flossen Blood, Sweat aber keine Tears. Unter der Anleitung von Laurenz Pötzelsberger (Chef des Hauses und Fitness Guru) sammelten die Kandidaten neue Eindrücke über Ihren Körper und ihren Leistungszustand. Nur mit aussagekräftigen und verifizierbaren Tests wie einem Laktat Test kann man sein Training richtig steuern. Wer diesen Schritt macht und ein paar Mal so eine Prüfung durchführt wird effizient und Zielorientiert seine Leistung verbessern. Auf dem Laufband wird in mehreren Schritten das Tempo erhöht und dazwischen eine kurze Pause mit Blutabnahme für den Test, so lange wie der Proband noch laufen kann. Im Test wird die Übersäuerung im Blut gemessen. Das hat Aussagekraft über den Ermüdungszustand und damit auch das Leistungsvermögen. Um an diese Daten zu kommen muss der Sportler an seine Grenze gehen. Ein paar Tropfen Schweiß waren also unumgänglich. Die Kandidaten legten sich aber ins Zeug und waren mit Eifer bei der Sache. Laurenz analysierte später die Daten und gab Ihnen aufschlussreiche Hinweise und Tipps zum Training. Danke an alle Beteiligten.

>> Zur Gesundheitswelt Bürmoos

10.Oichtental Halbmarathon Nußdorf am Haunsberg

10. Int. GRAWE Oichtental Halbmarathon 2019

  1. Int. GRAWE Oichtental Halbmarathon 2019
  • Running Queen Anna Hettegger siegt für Lauftreff Nußdorf
  • Lokalmatador Alexander Knoblechner gewinnt in 1:11
  • Sonnenschein & Lachende Gesichter & 800 Hot Chicks
  • 1120 Anmeldungen.. a gscheida REKORD
  • 2 Olympiateilnehmer am Start
  •  

Es war eine besondere Stimmung an diesem Tag – in dieser Woche. Die Tage vor dem Jubiläum spürte man schon die Aufregung in Nußdorf. 10 Jahre Oichtental Halbmarathon, das war schon eine Ansage. Wenn ein ganzes Dorf zehn Jahre lang an einem Projekt arbeitet, dann ist das wohl ein Grund stolz zu sein. Dass beim Jubiläum ausgerechnet ein Anmelderekord und 2 Heimsiege zu verzeichnen waren, mit dem konnte keiner rechnen. Geträumt haben wir davon, wir geben es zu. Nun aber zu den Fakten.

Halbmarathon – Der Hauptlauf

Da waren richtige Granaten an der Startlinie. Der erste Olympiateilnehmer war Österreichischer Triathlon Staatsmeister Andreas Giglmayr. Die zweiten Granaten,die ehemaligen Sieger in Nußdorf, Robert Gruber aus Henndorf und Lokal Hero Alexander Knoblechner. Es war offensichtlich alles auf einen Dreikampf ausgerichtet. Aber nur auf dem Papier. Giglmayr machte “ nur “ einen Trainingslauf und so liefen nach Runde eins Knoblechner und Gruber ein beherztes Duell um den Sieg. Schlussendlich siegte die Jugend in Form von Knoblechner doch klar um eine Minute vor Gruber 1:12:12. Beide hatten sich nichts geschenkt und so war es lange spannendes Rennen. Giglmayr wurde mit 1:15:22 sicherer Dritter und kann sich nun auf seinen nächsten Triathlon in 2 Wochen in Spanien in Ruhe vorbereiten. Danksche Burschen. Einen großen Dank gilt auch an den 2 maligen Sieger und ehemaligen Streckenrekordhalter Karl Aumayr. Er verzichtete ganz auf Starallüren und stellte sein Knowhow der Allgemeinheit zu Verfügung. Er war als Pacemaker mit Zielzeit 1:25 im Einsatz.

Das Damen Rennen war nicht ganz so spannend aber nicht minder schön. Der Sieg ging zum Veranstalter Club Lauftreff Nußdorf. Anna Hettegger belegte in 1:28 souverän das oberste Stockerl vor Andrea Knabe(Leimüller Racing Team Seekirchen, 1:32:29). Knabe hatte etwas mehr zu kämpfen. Sie verwies dennoch Marlies Neumayr (Kraftwerk Oberndorf, 1:32,57) auf Rang 3. Mit 113 Startern sind wir im trainingsaufwendigen Halbmarathon dennoch zufrieden.

10Km Lauf – 166 Anmeldungen

Der 10Km Sieg ging zu unseren bayrischen Nachbarn. Grammelsberger Felix vom SC Ainring siegte überlegen in 33:49 vor Block Paul (besserlaufen.at,36:37). Rang 3 ging wieder nach Nußdorf. Franz Schleindl (Lauftreff Nußdorf, 36:56) sorgte für stürmischen Jubel bei den gut tausend Zuschauern. Der Damensieg ging wieder nach Nußdorf. Lauftreff Athletin Christina Schörghofer lief mit guten 42:37 als erste über die Ziellinie. Auf Rang zwei klassierte sich Silke Repaski aus Schwarzach in 46:20. Dicht dahinter Wölfingseder Lisa-Marie vom LC Sicking( 46:46)

5km Lauf – 184 Anmeldungen

Der 5km Lauf war eigentlich DAS RENNEN schlechthin an diesem Tag. Erstens hatten wir hier das größte Starterfeld mit den meisten Teilnehmern. Mit 186 Anmeldungen waren hier so viele wie noch nie in einem Einzel Rennen gemeldet. Zweitens war hier ein echter Doppel Olympia Sieger am Start. Günther Matzinger beehrte die Flachgauer Läuferhochburg und zeigte uns gleich mal wo (und wie schnell) der Bartl den Most holt. ÜBERLEGEN siegte der Olympiasieger von London 2012 auf der 5km Runde. In 16:01 gewann er klar vor dem Zweiten (Jäger Markus, Skiclub Seekirchen,16:51). Lukas Hufnagel (ESIN Racing) errang in 17:18 Bronze.

(mehr …)