fbpx

Internationaler
GRAWE
Oichtental
Halbmarathon

Nußdorf am Haunsberg

7. GRAWE Oichtental Halbmarathon 2016

Ein wahres Frühlings Läuferfest für Groß und Klein – Rekorde über Rekorde

 Zum Verflixten 7. Mal fand am Sonntag in Nußdorf am Haunsberg der Oichtental Halbmarathon statt. Was als Idee in ein paar Läufer Köpfen  entsprang entwickelte sich zum Highlight am Salzburg Läufer Himmel. Neben den wochenlangen Vorbereitungen war das wichtigste in dieser Woche aber  der Wetterbericht. Immer wieder wurde geprüft was Petrus versprach. Wird es wirklich zu Mittag schon regnen? Nein. Es hat nicht geregnet. Es kam die Sonne! Erst nach allen Siegerehrungen öffnete Petrus die Schleusen und ließ es regnen.

 

Das Rennen

1064 Läuferinnnen und Läufer überquerten im Jubel von Tausenden die Ziellinie im Hexenkessel bei der Volksschule in Nußdorf am Haunsberg. Von Jahrgang 2013 bis 1935. Alle waren dabei. Die mittlerweile Hunderten Helfer aus ALLEN Vereinen des kleinen Ortes im Flachgau stellten wieder ein einmaliges Event auf die Beine.  A gstandene Party !

 

Bilder von Cornelia Gruber Photographie, Cornelia Gruber Fotografie, www.cornelia-gruber.at

GRAWE Halbmarathon

Der Sieg im Hauptbewerb ging erstmals nicht nach Österreich. Irgendwann musste es ja passieren. Kenia war zu Gast. Unangemeldet und ohne finanzieller Unterstützung unserer seits(!) von Startgeld oder ähnlichem Zutun kam das Run 2 Gether Team nach Nußdorf. Sie sind einfach erschienen und haben sich alles selbst bezahlt. Wir konnten Ihnen nicht mal eines der Leckeren Grillhendl mit Pommes geben. Es war nach dem Rennen alles ausverkauft.  

Und so ging der Sieg unangefochten an Wilson Meli (Kenia, JG 87) vom Run 2 Gether Team. Wer das nicht gesehen hat, der hat was versäumt. Meli  gewann auf dem AIMS vermessenen Kurs in 1:06:05 in Streckenrekordzeit. Damit verbesserte er den erst letztes Jahr von Karl Aumayr aufgestellten Rekord um fast 3 Minuten. Seine persönliche Bestzeit liegt aktuell um die 1:03:50! Auf Rang zwei konnte sich Stefan Linseder vom La Sportiva Mountain Attack Team setzten. In 1:11 verwies  er den Lokalmatador und Landesmeister im Halbmarathon Alexander Knoblechner, vom ausführenden Verein Lauftreff Nußdorf, auf Rang 3.  Knoblechner finishte in 1:13:11. Das liegt nur knapp eine Minute über seiner persönlichen Bestzeit von 1:12:02.

 

Der Damen Sieg ging wie an der Startlinie schon zu vermuten auch nach Kenia und damit auch zum Run 2 Gether Team.  Eapan Pauline (JG95, Kenia) gewann mit 1:18:43  überlegen  vor der ehemalige Siegerin und Landesmeisterin Dr. Sabine Hofer vom LAC Salzburg. Hofer wurde mit 1:25:29 zweite vor Anna Hetteger (ptn-physiotherapie, 1:31:29).

 

Die Zeiten  der Athleten  aus Kenia bedeuten natürlich Streckenrekorde. Die werden sicher einige Zeit überdauern. Außer sie kommen wieder.

 

Kinderlauf

Mehr als 450 begeisterte Kinder aus den Schulen um Nußdorf herum bildeten die Basis für die Bilder des Tages. Aber auch aus weiter entfernten Ecken des Landes und aus Bayern kam das Starterfeld und machte es so  noch ein wenig Bunter und Lustiger. Einfach schön.

Mit beneidenswertem Elan und Freude stürzten sich die kleinsten (Jahrgang 2013) bis hin zu den Jugendlichen in der Altersklasse U16. In 12 dicht aufeinander gereihten Starts gingen die Kinder auf die Strecke. Die kleinsten durften  200m bis zur Kirche laufen. Die größeren Kinder kämpften um jeden Platz aber sehr geordnet auf den 1400m. Die Zukunft des Laufsports ist also gesichert. Das steht fest.

 

Der 10 Kilometer Hopferwieser Lauf ging an Leukamoser Markus aus Ostermiething. Er gewann den Herrenbewerb in 35:09 knapp vor Josef Hartl vom TSV Mattighofen. Hartl konnte sich mit 35:19 knapp den zweiten Platz sichern, vor dem Local Hero Hubert Standl vom Lauftreff Nußdorf. Standl zeigte eine herausragende Leistung. Mit 35:23 gewann er klar die AK 50. Den Damen Sieg trug  Angerer Dominique vom TRI TEAM Nußdorf mit nach Hause. In 40:13 siegte sie klar vor Pötzelsberger Rosemarie vom Team Bikeworks LED Volution. Koch Martina Tatjana vom RSV Freilassing Triathlon kam als dritte ins Ziel

 

SolarFocus 5km Lauf

Huber Peter vom Triathlon Mattigtal  gewann in 16:52 vor Pappernigg Hermann (TSV-Mattighofen). Ein Doppelsieg für das Innviertel!! Rang drei ging an den Triathleten Raffler Andreas ( Power Sport Team). Die Damenwertung ging an Wagenleitner Therese (ASV Salzburg LA).  Mit Ihren 19:58 lag sie deutlich vor Kloud Monika (20:51). Schöbinger Helena (ASV Strub) komplettierte das Podest vom 5km Lauf.

 

35 3er Staffeln im TSD Staffellauf brachten riesige Stimmung und  Spannung an der Wechselstelle bei Start und Ziel. Was vor dem Start noch einfach aussah wurde im Rennen dann zur Nervenschlacht. Im tosenden Jubel der Zuschauer gab es eine spannende Übergabe um die nächste. Das macht uns Spass, da sehen wir gerne zu. Super gemacht!

 

Alles in allem, waren alle begeistert. Wir vom Wetter und von den Teilnehmer Zahlen. Die Kinder waren mit Stolz und Spass bei der Sache. Auch die Eltern. (Hier müssen wir nächstes Jahr aber etwas strenger sein bei der Starteinteilung, wirklich!)

Begeistert waren auch die Läufer und Läuferinnen von der Strecke und von der Organisation. Dazu noch die Streckenrekorde. Veranstalter Herz was willst du mehr. Negatives? Ja gibt’s auch. Hendl ausverkauft, Kuchen ausverkauft. Wir hoffen dass niemand Hungrig und Durschtig nach Hause gehen musste.

 >> Ergebnisse auf http://www.fitlike.at/fitlike/events/results_show.php?EventNr=20365

Wir danken für Euren Besuch und freuen uns auf das nächste Jahr.

Euer Lauftreff Nußdorf und Skiclub Nußdorf