fbpx

12.GRAWE

OICHTENTAL

HALBMARATHON

05.06.2022

NUSSDORF AM HAUNSBERG
10.Oichtental Halbmarathon Nußdorf am Haunsberg

10. Int. GRAWE Oichtental Halbmarathon 2019

  1. Int. GRAWE Oichtental Halbmarathon 2019
  • Running Queen Anna Hettegger siegt für Lauftreff Nußdorf
  • Lokalmatador Alexander Knoblechner gewinnt in 1:11
  • Sonnenschein & Lachende Gesichter & 800 Hot Chicks
  • 1120 Anmeldungen.. a gscheida REKORD
  • 2 Olympiateilnehmer am Start
  •  

Es war eine besondere Stimmung an diesem Tag – in dieser Woche. Die Tage vor dem Jubiläum spürte man schon die Aufregung in Nußdorf. 10 Jahre Oichtental Halbmarathon, das war schon eine Ansage. Wenn ein ganzes Dorf zehn Jahre lang an einem Projekt arbeitet, dann ist das wohl ein Grund stolz zu sein. Dass beim Jubiläum ausgerechnet ein Anmelderekord und 2 Heimsiege zu verzeichnen waren, mit dem konnte keiner rechnen. Geträumt haben wir davon, wir geben es zu. Nun aber zu den Fakten.

Halbmarathon – Der Hauptlauf

Da waren richtige Granaten an der Startlinie. Der erste Olympiateilnehmer war Österreichischer Triathlon Staatsmeister Andreas Giglmayr. Die zweiten Granaten,die ehemaligen Sieger in Nußdorf, Robert Gruber aus Henndorf und Lokal Hero Alexander Knoblechner. Es war offensichtlich alles auf einen Dreikampf ausgerichtet. Aber nur auf dem Papier. Giglmayr machte “ nur “ einen Trainingslauf und so liefen nach Runde eins Knoblechner und Gruber ein beherztes Duell um den Sieg. Schlussendlich siegte die Jugend in Form von Knoblechner doch klar um eine Minute vor Gruber 1:12:12. Beide hatten sich nichts geschenkt und so war es lange spannendes Rennen. Giglmayr wurde mit 1:15:22 sicherer Dritter und kann sich nun auf seinen nächsten Triathlon in 2 Wochen in Spanien in Ruhe vorbereiten. Danksche Burschen. Einen großen Dank gilt auch an den 2 maligen Sieger und ehemaligen Streckenrekordhalter Karl Aumayr. Er verzichtete ganz auf Starallüren und stellte sein Knowhow der Allgemeinheit zu Verfügung. Er war als Pacemaker mit Zielzeit 1:25 im Einsatz.

Das Damen Rennen war nicht ganz so spannend aber nicht minder schön. Der Sieg ging zum Veranstalter Club Lauftreff Nußdorf. Anna Hettegger belegte in 1:28 souverän das oberste Stockerl vor Andrea Knabe(Leimüller Racing Team Seekirchen, 1:32:29). Knabe hatte etwas mehr zu kämpfen. Sie verwies dennoch Marlies Neumayr (Kraftwerk Oberndorf, 1:32,57) auf Rang 3. Mit 113 Startern sind wir im trainingsaufwendigen Halbmarathon dennoch zufrieden.

10Km Lauf – 166 Anmeldungen

Der 10Km Sieg ging zu unseren bayrischen Nachbarn. Grammelsberger Felix vom SC Ainring siegte überlegen in 33:49 vor Block Paul (besserlaufen.at,36:37). Rang 3 ging wieder nach Nußdorf. Franz Schleindl (Lauftreff Nußdorf, 36:56) sorgte für stürmischen Jubel bei den gut tausend Zuschauern. Der Damensieg ging wieder nach Nußdorf. Lauftreff Athletin Christina Schörghofer lief mit guten 42:37 als erste über die Ziellinie. Auf Rang zwei klassierte sich Silke Repaski aus Schwarzach in 46:20. Dicht dahinter Wölfingseder Lisa-Marie vom LC Sicking( 46:46)

5km Lauf – 184 Anmeldungen

Der 5km Lauf war eigentlich DAS RENNEN schlechthin an diesem Tag. Erstens hatten wir hier das größte Starterfeld mit den meisten Teilnehmern. Mit 186 Anmeldungen waren hier so viele wie noch nie in einem Einzel Rennen gemeldet. Zweitens war hier ein echter Doppel Olympia Sieger am Start. Günther Matzinger beehrte die Flachgauer Läuferhochburg und zeigte uns gleich mal wo (und wie schnell) der Bartl den Most holt. ÜBERLEGEN siegte der Olympiasieger von London 2012 auf der 5km Runde. In 16:01 gewann er klar vor dem Zweiten (Jäger Markus, Skiclub Seekirchen,16:51). Lukas Hufnagel (ESIN Racing) errang in 17:18 Bronze.

(mehr …)

Road to Nussdorf Challenge Tag 3

Unsere beiden auserwählten Kandidaten Tina Gebesmair aus Gmunden und Josef Eder aus Straßwalchen haben mittlerweile 3 Drehtage hinter sich.

Mit unglaublicher Leichtigkeit, Engagement absolvierten sie die Medien Termine. Die 3 Drehtage dauerten im Schnitt 3-4 Stunden. Das ist ein ganzer Nachmittag der da in der Freizeit drauf geht.

Aber beide freuen sich über die Ziele und wie wird gemeinsam das Erreichen.

Ein kurzer Rückblick

3. Drehtag 2. März

>>RTS Drehtag 4 am Salzachsee
An diesem Samstag lief nicht alles nach Plan, das müssen wir zugeben. #RoadtoNussdorfChallenge Initiator Kurt vom Lauftreff Nußdorf verdonnerte Tina und Josef zu einer nicht alltäglichen Beschäftigung am Wochenende. Er meldete beide Kandidaten zum Crosslauf an. Im Rahmen der Salzburger Crosslauf Landesmeisterschaften sollten beide im offenen Crosslauf mitlaufen. Eine gute, etwas härtere Trainings Einheit war das Ziel. Doch das Programm wurde durch widrige Umstände durcheinander gewirbelt. Am Donnerstag die erste Hiobsbotschaft. Tina hatte ein Rendezvous mit einem Reh. Das Tina hart im Nehmen ist wenn’s um Sport geh wissen wir, aber das war auch Ihr zu Steil. Sie ging unverletzt aus dem Dreikampf (Auto + Tina + Reh) hervor. Das Auto ist ein Totalschaden, aus dem Reh geht sich vielleicht noch ein Gulasch aus, und Tina war nervlich am Ende. Sie mußte den Start beim Crosslauf absagen. Josef war fit und mutig. Er ging gemeinsam mit #roadtonussdorf challenge Chef Kurt ins Rennen. Josef holte sich vorher noch Tipps von LA Trainer Hubert Putz. Hubert unterstützt die Tina und Josef mit einem professionellen Halbmarathon Trainingsplan.

Kurt lief immer schon gerne Crosslauf. Seit den 90er Jahren ist er bei jedem Event dabei das in der Nähe ist. Leider fehlt im viel Training wegen Verletzungen und Krankheit. So war er Dankbar das er mit Josef 6x um die Salzachseen mitlaufen durfte. Im harten 9km langen Rennen über Stock,Stein und Wiese ließ Josef ihn im Endspurt aber alt aussehen:) vielleicht lag’s aber auch am Frühstück mit Prosecco und Bier.

Unser bester Läufer Alex Knoblechner konnte wegen einer Grippe leider nicht starten. Zumindest der 2. Platz wäre im zugestanden. Favorit Hans-Peter Innerhofer holte sich überlegen den Sieg bei den Herren. Der Lauftreff Nußdorf hatte trotzdem noch einen Grund zum Jubeln an diesem Tag. Anna Hettegger gewann souverän die Damenwertung.

Road to Nussdorf Challenge Tag 2

Unsere beiden auserwählten Kandidaten Tina Gebesmair aus Gmunden und Josef Eder aus Straßwalchen haben mittlerweile 3 Drehtage hinter sich.

Mit unglaublicher Leichtigkeit, Engagement  absolvierten sie die Medien Termine. Die 3 Drehtage dauerten im Schnitt 3-4 Stunden. Das ist ein ganzer Nachmittag der da in der Freizeit drauf geht.

Aber beide freuen sich über die Ziele und wie wird gemeinsam das Erreichen.

Ein kurzer Rückblick

2. Drehtag  22. Februar

>> RTS Film-Roadtonussdorf Drehtag 2

>> Sponsor: Sport Rrinnerthaler in Mattighofen

Nach dem ersten aufwendigen Termin ging es bei den zweiten Aufnahmen schon viel lockerer zu. Wir haben uns alle gut eingelebt ins Showbusiness und so durften wir beim Sporthaus Rinnerthaler in Mattighofen den beiden Gewinnern neue Laufschuhe überreichen. Aber nicht einfach so, nein. Nach einer ausführlichen Laufanaylse von Peter Huber (Triathlet mit  Stockerl Erfahrung und Detailkenntnissen bei der Laufschuhwahl) ließ nichts dem Zufall über. Mehrmals ließ er beide auf das Laufband um den passenden Schuh zum individuellen Laufstil zu finden. So konnten Tina und Josef überglücklich jeweils ein paar neue Schuhe, neue Socken und Running T-Shirt mit nach Hause nehmen. Wir bedanken uns bei Chef Rudi Rinnerthaler und Peter Huber für den freundlichen Empfang und die großzügige Unterstützung. Sport Rinnerthaler ist ohne es zu übertreiben ein Sport Geschäft mit TOP Beratung, großer und aktueller Auswahl, bekannte Marken! Das ist in Zeiten wo nur noch Sportartikel Konzerne in und rund um Salzburg zu finden sind eine wohltuende Ausnahme. Das ist kein Blinder Werbungstext. Das sagt ein altgedienter Sportler, Ü50 🙂

 

 

 

Road to Nussdorf Challenge Tag 1

Unsere beiden auserwählten Kandidaten Tina Gebesmair aus Gmunden und Josef Eder aus Straßwalchen haben mittlerweile 3 Drehtage hinter sich.

Mit unglaublicher Leichtigkeit, Engagement  absolvierten sie die Medien Termine. Die 3 Drehtage dauerten im Schnitt 3-4 Stunden. Das ist ein ganzer Nachmittag der da in der Freizeit drauf geht.

Aber beide freuen sich über die Ziele und wie wird gemeinsam das Erreichen.

Ein kurzer Rückblick

1.Drehtag 15. Februar

>> Sponsor: www.ptn-physio.at

>> RTS Film-Roadtonussdorf Drehtag 1

>> www.internist-scharinger.at

>> www.andreasgiglmayr.at/

Der erste Tag vor der Kamera war bis jetzt der aufwendigste. Das Filmteam, die Kandidaten und den Lauftreff Nußdorf an einem Tag um eine fixe Uhrzeit an einen bestimmten zu bringen bedurfte einiges an Organisation. Es wurde hin und her telefoniert, es wurde getippt und gechattet was das Zeug hergibt. Doch alles wurde gut und es kam eine stattliche Abordnung vom Lauftreff zur Preisübergabe in das Vereins eigene Kraftstudio am Sportplatz Nußdorf. Nach der Feierlichen Übergabe der Gewinner Urkunden ging es zum Medizinischen Test zu unserem Lauf Dr. Ludwig Scharinger. Seines Zeichen begnadeter Internist und sehr eifriger Läufer.  Nach  Ultraschalltest und Rad Ergometer  ging es 40minuten mit dem Auto zu PTN Physio Studio nach Neumarkt am Wallersee. Lauf Ass und Physio Anna Hettegger sowie Ihr Freund  Physio- und Triathlet Profi Andi Giglmayr sorgten für eine meisterliche Analyse des Bewegungs Zustands  beider Kandidaten. Beide waren sichtlich erleichtert und dankbar das Ihnen auf so einem Hohen Niveau betreut werden. Nach 4 1/2 Stunden waren wir erschöpft aber glücklich mit den Dreharbeiten fertig. Produzentin Manuela Kunzier von RTS ging führte wie immer einfühlsam und gut vorbereitet durch die Filmarbeiten.

 

9. Int. GRAWE Oichtental Halbmarathon 2018

  • Landesmeistertitel für Dr. Sabine Hofer und Alexander Knoblechner
  • Über 500 begeisterte Kinder laufen bei Sonnenschein
  • Manuel Innerhofer kam sah und siegte beim 10km Lauf
  • Über 1100 Anmeldungen

9. Int. GRAWE Oichtental Halbmarathon 2018 1

Was für ein Tag! Die Sonne lachte schon am Freitag und Samstag bei den Aufbauarbeiten den zahlreichen Helfern aus den Nußdorfer Vereinen. Aber am Sonntag glitzerte die Sonne wie noch nie in Nußdorf. A Magic Day! A schens Tagerl!

Vizebürgermeisterin Waltraud Brandstetter war ebenso zu Gast wie Vizepräsident Ferdinand Guggenberger vom Salzburger Leichtathletik Verband und Lauf Referentin Monika Staggl. Sie überreichten die Sieger Medaillen.

GRAWE Halbmarathon

Bereits zum dritten Mal wurde die Salzburger Landesmeisterschaft ausgetragen. 26 Teilnehmer waren ein erstaunlich großes Feld. Der Sieg ging aber wenig überraschend an die Favoriten. Lokalmatador Alexander Knoblechner vom Lauftreff Nußdorf gewann in 1:11:18 vor Vereinskollegen Christoph Gerstlohner. Er verwies in 1:20:01 Gabriel Wurm (ESIN TRI-SPORTS,1:20:54) auf Rang 3.

Der Abstand vom Ersten auf zweiten war dem geschuldet das außer Knoblechner kein Salzburger Elite Athlet den Weg nach Nußdorf fand. Das war wohl der einzige Minuspunkt an diesem sonst perfekten Tag. Für Knoblechner war es aber trotzdem kein Spaziergang zum Titel. NEIN, denn plötzlich stand neben ihm an der Startlinie Sareban Mahdi. Mahdi ist in der Szene kein Unbekannter. Er ist Trainingspartner vom Profi Triathlet Alexander Giglmayr und lief schon öfters gute Zeiten.

Beide lieferten sich von Beginn an einen harten und fairen Kampf. Schulter an Schulter liefen sie die ersten beiden Runden. Ganz Nußdorf war auf den Beinen und trieb die beiden durch den Hexenkessel bei der Volkschule. Auch an der Strecke waren viele Zuschauer und trauten wohl Ihren Augen nicht wie schnell die beiden an Ihnen vorbei zischten. In Runde drei konnte sich Knoblechner dann doch etwas absetzen und gewann die Tageswertung vor Mahdi. Mahdi war aber auch mit dem zweiten Platz glücklich. Bei einer Zeit von 1:11:54 darf er auch das. Rang drei ging in den Pongau. Herbert Gruber vom Verein Tri Alpin Radstadt lief in 1:17:51 über die Ziellinie.

Etwas klarer war der Rennverlauf bei den Damen. Mit 1:26:01 gewann die Salzburger Langstrecken Königin Dr. Sabine Hofer vom LAC Salzburg den Titel bei den Damen. Mit etwas Respekt Abstand freute sich Christina Schörghofer vom Lauftreff Nußdorf in 1:31:22 über die Silber Medaille. Schörghofer ist noch am Beginn Ihrer Karriere und wird sicher mal ganz oben stehen am Siegertreppchen. Landesmeisterschafts Dritte wurde Maria Morales in 1:37:05 vom ASV Salzburg. Rang drei in der Halbmarathon Wertung ging an Verena Hass (Lac Amateure Steyr,1:37)

Fotos von Cornelia Gruber und Privat

10km Lauf powered by Installateur Manglberger Lamprechtshausen

Er kam sah und siegte. An der Startlinie des 10km Laufs wusste jeder das der Sieg nur über Ihn gehen konnte. Gemeint ist damit der österreichische Spitzen Athlet Manuel Innerhofer. Das Lauftalent vom LC Oberpinzgau gewann überlegen in 31: 28. Trainer Peter Bründl war sichtlich zufrieden und freute sich über die tolle Zeit. Der Kärntner Christian Nagele belegte Rang 2. Mit 33:49 verwies er Lenkermoser Markus (ESIN-Sports,35:45) auf den dritten Platz am Stockerl.

Bauer Christina (LA Sportiva Mountain Running Team 41:45) gewann die Damenwertung vor Fuchs Andrea Triathlon Mattigtal und Matheis Melanie SC Ainring / RSV Freilassing. Mit 152 Starten hatte der 10 KM Lauf hatte auch das größte Starterfeld.

5km Lauf unterstützt von Erdbau Strasser Nußdorf

Stammgast Thaumiller Anna vom bayrischen SG-Schönau gewann in 19:31 vor Wagenleitner Therese ASV Salzburg ZV LA und Mittenbühler Birgit Tri Run Kuchl. Die ersten drei im Männer Bewerb waren Reiter Robert (16:53 ) vor Laimer Christoph (DeBettin Sparkasse Salzkammergut,17:03) und Peter Huber ESIN SPORTS in 17:09.

Der Kinderlauf war natürlich der Sieger der Herzen. Die Augen der Kinder funkelten genauso wie die Augen der Stolzen Eltern, Omas und Opas an der Strecke. Über 500 Kinder zauberten eine Stimmung in den goldenen Sonntag die wohl seines gleichen sucht in Österreich. Die umliegenden Schulen kamen mit 400 Kindern und freuten sich über die vielen Preise die es zu gewinnen gab. Dazu kamen Kinder aus Nah und Fern die mit herausragenden Leistungen begeisterten. Danke für den schönen Tag. Man wusste nicht wer sich mehr freute. Die Kinder, die Eltern oder die Helfer. Sensationell. Das muss man gesehen haben

TSD Staffellauf

38 Staffeln sorgten wieder für Trubel und Action. Der beliebte Staffel lauf ist wie immer ein Highlight in Nußdorf. Spannende Wettkämpfe unter Freunden waren genauso zu sehen wie etwas ruhigere Teams die die Sonne sichtlich genossen. Man wollte fast mitlaufen so sehr inspirierte der Teamgeist.

Schnellste männliche Staffel wurde ESIN-SPORTS powered by Gesundheitswelt Bürmoos. Schnelle Frauen gibt’s in Bürmoos auch! Das Damen Trio von der Gesundheitswelt Bürmoos/Lauftreff Bürmoos waren die schnellsten weibliche Staffel.

>> Ergebnisse Fitlike .at

Noch ein paar Fakten die zeigen welche Dimensionen der GRAWE Halbmarathon hat.

300 Liter Weißbier, 700 Liter Stiegl Bier,130 selbstgemachte Kuchen, 450 Bosna und 800 halbe Grillhendl. Wie bei einem Volksfest.