fbpx

12.GRAWE

OICHTENTAL

HALBMARATHON

05.06.2022

NUSSDORF AM HAUNSBERG

Road to Nussdorf Challenge Tag 1

Unsere beiden auserwählten Kandidaten Tina Gebesmair aus Gmunden und Josef Eder aus Straßwalchen haben mittlerweile 3 Drehtage hinter sich.

Mit unglaublicher Leichtigkeit, Engagement  absolvierten sie die Medien Termine. Die 3 Drehtage dauerten im Schnitt 3-4 Stunden. Das ist ein ganzer Nachmittag der da in der Freizeit drauf geht.

Aber beide freuen sich über die Ziele und wie wird gemeinsam das Erreichen.

Ein kurzer Rückblick

1.Drehtag 15. Februar

>> Sponsor: www.ptn-physio.at

>> RTS Film-Roadtonussdorf Drehtag 1

>> www.internist-scharinger.at

>> www.andreasgiglmayr.at/

Der erste Tag vor der Kamera war bis jetzt der aufwendigste. Das Filmteam, die Kandidaten und den Lauftreff Nußdorf an einem Tag um eine fixe Uhrzeit an einen bestimmten zu bringen bedurfte einiges an Organisation. Es wurde hin und her telefoniert, es wurde getippt und gechattet was das Zeug hergibt. Doch alles wurde gut und es kam eine stattliche Abordnung vom Lauftreff zur Preisübergabe in das Vereins eigene Kraftstudio am Sportplatz Nußdorf. Nach der Feierlichen Übergabe der Gewinner Urkunden ging es zum Medizinischen Test zu unserem Lauf Dr. Ludwig Scharinger. Seines Zeichen begnadeter Internist und sehr eifriger Läufer.  Nach  Ultraschalltest und Rad Ergometer  ging es 40minuten mit dem Auto zu PTN Physio Studio nach Neumarkt am Wallersee. Lauf Ass und Physio Anna Hettegger sowie Ihr Freund  Physio- und Triathlet Profi Andi Giglmayr sorgten für eine meisterliche Analyse des Bewegungs Zustands  beider Kandidaten. Beide waren sichtlich erleichtert und dankbar das Ihnen auf so einem Hohen Niveau betreut werden. Nach 4 1/2 Stunden waren wir erschöpft aber glücklich mit den Dreharbeiten fertig. Produzentin Manuela Kunzier von RTS ging führte wie immer einfühlsam und gut vorbereitet durch die Filmarbeiten.

 

9. Int. GRAWE Oichtental Halbmarathon 2018

  • Landesmeistertitel für Dr. Sabine Hofer und Alexander Knoblechner
  • Über 500 begeisterte Kinder laufen bei Sonnenschein
  • Manuel Innerhofer kam sah und siegte beim 10km Lauf
  • Über 1100 Anmeldungen

9. Int. GRAWE Oichtental Halbmarathon 2018 1

Was für ein Tag! Die Sonne lachte schon am Freitag und Samstag bei den Aufbauarbeiten den zahlreichen Helfern aus den Nußdorfer Vereinen. Aber am Sonntag glitzerte die Sonne wie noch nie in Nußdorf. A Magic Day! A schens Tagerl!

Vizebürgermeisterin Waltraud Brandstetter war ebenso zu Gast wie Vizepräsident Ferdinand Guggenberger vom Salzburger Leichtathletik Verband und Lauf Referentin Monika Staggl. Sie überreichten die Sieger Medaillen.

GRAWE Halbmarathon

Bereits zum dritten Mal wurde die Salzburger Landesmeisterschaft ausgetragen. 26 Teilnehmer waren ein erstaunlich großes Feld. Der Sieg ging aber wenig überraschend an die Favoriten. Lokalmatador Alexander Knoblechner vom Lauftreff Nußdorf gewann in 1:11:18 vor Vereinskollegen Christoph Gerstlohner. Er verwies in 1:20:01 Gabriel Wurm (ESIN TRI-SPORTS,1:20:54) auf Rang 3.

Der Abstand vom Ersten auf zweiten war dem geschuldet das außer Knoblechner kein Salzburger Elite Athlet den Weg nach Nußdorf fand. Das war wohl der einzige Minuspunkt an diesem sonst perfekten Tag. Für Knoblechner war es aber trotzdem kein Spaziergang zum Titel. NEIN, denn plötzlich stand neben ihm an der Startlinie Sareban Mahdi. Mahdi ist in der Szene kein Unbekannter. Er ist Trainingspartner vom Profi Triathlet Alexander Giglmayr und lief schon öfters gute Zeiten.

Beide lieferten sich von Beginn an einen harten und fairen Kampf. Schulter an Schulter liefen sie die ersten beiden Runden. Ganz Nußdorf war auf den Beinen und trieb die beiden durch den Hexenkessel bei der Volkschule. Auch an der Strecke waren viele Zuschauer und trauten wohl Ihren Augen nicht wie schnell die beiden an Ihnen vorbei zischten. In Runde drei konnte sich Knoblechner dann doch etwas absetzen und gewann die Tageswertung vor Mahdi. Mahdi war aber auch mit dem zweiten Platz glücklich. Bei einer Zeit von 1:11:54 darf er auch das. Rang drei ging in den Pongau. Herbert Gruber vom Verein Tri Alpin Radstadt lief in 1:17:51 über die Ziellinie.

Etwas klarer war der Rennverlauf bei den Damen. Mit 1:26:01 gewann die Salzburger Langstrecken Königin Dr. Sabine Hofer vom LAC Salzburg den Titel bei den Damen. Mit etwas Respekt Abstand freute sich Christina Schörghofer vom Lauftreff Nußdorf in 1:31:22 über die Silber Medaille. Schörghofer ist noch am Beginn Ihrer Karriere und wird sicher mal ganz oben stehen am Siegertreppchen. Landesmeisterschafts Dritte wurde Maria Morales in 1:37:05 vom ASV Salzburg. Rang drei in der Halbmarathon Wertung ging an Verena Hass (Lac Amateure Steyr,1:37)

Fotos von Cornelia Gruber und Privat

10km Lauf powered by Installateur Manglberger Lamprechtshausen

Er kam sah und siegte. An der Startlinie des 10km Laufs wusste jeder das der Sieg nur über Ihn gehen konnte. Gemeint ist damit der österreichische Spitzen Athlet Manuel Innerhofer. Das Lauftalent vom LC Oberpinzgau gewann überlegen in 31: 28. Trainer Peter Bründl war sichtlich zufrieden und freute sich über die tolle Zeit. Der Kärntner Christian Nagele belegte Rang 2. Mit 33:49 verwies er Lenkermoser Markus (ESIN-Sports,35:45) auf den dritten Platz am Stockerl.

Bauer Christina (LA Sportiva Mountain Running Team 41:45) gewann die Damenwertung vor Fuchs Andrea Triathlon Mattigtal und Matheis Melanie SC Ainring / RSV Freilassing. Mit 152 Starten hatte der 10 KM Lauf hatte auch das größte Starterfeld.

5km Lauf unterstützt von Erdbau Strasser Nußdorf

Stammgast Thaumiller Anna vom bayrischen SG-Schönau gewann in 19:31 vor Wagenleitner Therese ASV Salzburg ZV LA und Mittenbühler Birgit Tri Run Kuchl. Die ersten drei im Männer Bewerb waren Reiter Robert (16:53 ) vor Laimer Christoph (DeBettin Sparkasse Salzkammergut,17:03) und Peter Huber ESIN SPORTS in 17:09.

Der Kinderlauf war natürlich der Sieger der Herzen. Die Augen der Kinder funkelten genauso wie die Augen der Stolzen Eltern, Omas und Opas an der Strecke. Über 500 Kinder zauberten eine Stimmung in den goldenen Sonntag die wohl seines gleichen sucht in Österreich. Die umliegenden Schulen kamen mit 400 Kindern und freuten sich über die vielen Preise die es zu gewinnen gab. Dazu kamen Kinder aus Nah und Fern die mit herausragenden Leistungen begeisterten. Danke für den schönen Tag. Man wusste nicht wer sich mehr freute. Die Kinder, die Eltern oder die Helfer. Sensationell. Das muss man gesehen haben

TSD Staffellauf

38 Staffeln sorgten wieder für Trubel und Action. Der beliebte Staffel lauf ist wie immer ein Highlight in Nußdorf. Spannende Wettkämpfe unter Freunden waren genauso zu sehen wie etwas ruhigere Teams die die Sonne sichtlich genossen. Man wollte fast mitlaufen so sehr inspirierte der Teamgeist.

Schnellste männliche Staffel wurde ESIN-SPORTS powered by Gesundheitswelt Bürmoos. Schnelle Frauen gibt’s in Bürmoos auch! Das Damen Trio von der Gesundheitswelt Bürmoos/Lauftreff Bürmoos waren die schnellsten weibliche Staffel.

>> Ergebnisse Fitlike .at

Noch ein paar Fakten die zeigen welche Dimensionen der GRAWE Halbmarathon hat.

300 Liter Weißbier, 700 Liter Stiegl Bier,130 selbstgemachte Kuchen, 450 Bosna und 800 halbe Grillhendl. Wie bei einem Volksfest.

7. GRAWE Oichtental Halbmarathon 2016

Ein wahres Frühlings Läuferfest für Groß und Klein – Rekorde über Rekorde

 Zum Verflixten 7. Mal fand am Sonntag in Nußdorf am Haunsberg der Oichtental Halbmarathon statt. Was als Idee in ein paar Läufer Köpfen  entsprang entwickelte sich zum Highlight am Salzburg Läufer Himmel. Neben den wochenlangen Vorbereitungen war das wichtigste in dieser Woche aber  der Wetterbericht. Immer wieder wurde geprüft was Petrus versprach. Wird es wirklich zu Mittag schon regnen? Nein. Es hat nicht geregnet. Es kam die Sonne! Erst nach allen Siegerehrungen öffnete Petrus die Schleusen und ließ es regnen.

 

Das Rennen

1064 Läuferinnnen und Läufer überquerten im Jubel von Tausenden die Ziellinie im Hexenkessel bei der Volksschule in Nußdorf am Haunsberg. Von Jahrgang 2013 bis 1935. Alle waren dabei. Die mittlerweile Hunderten Helfer aus ALLEN Vereinen des kleinen Ortes im Flachgau stellten wieder ein einmaliges Event auf die Beine.  A gstandene Party !

 

Bilder von Cornelia Gruber Photographie, Cornelia Gruber Fotografie, www.cornelia-gruber.at

GRAWE Halbmarathon

Der Sieg im Hauptbewerb ging erstmals nicht nach Österreich. Irgendwann musste es ja passieren. Kenia war zu Gast. Unangemeldet und ohne finanzieller Unterstützung unserer seits(!) von Startgeld oder ähnlichem Zutun kam das Run 2 Gether Team nach Nußdorf. Sie sind einfach erschienen und haben sich alles selbst bezahlt. Wir konnten Ihnen nicht mal eines der Leckeren Grillhendl mit Pommes geben. Es war nach dem Rennen alles ausverkauft.  

Und so ging der Sieg unangefochten an Wilson Meli (Kenia, JG 87) vom Run 2 Gether Team. Wer das nicht gesehen hat, der hat was versäumt. Meli  gewann auf dem AIMS vermessenen Kurs in 1:06:05 in Streckenrekordzeit. Damit verbesserte er den erst letztes Jahr von Karl Aumayr aufgestellten Rekord um fast 3 Minuten. Seine persönliche Bestzeit liegt aktuell um die 1:03:50! Auf Rang zwei konnte sich Stefan Linseder vom La Sportiva Mountain Attack Team setzten. In 1:11 verwies  er den Lokalmatador und Landesmeister im Halbmarathon Alexander Knoblechner, vom ausführenden Verein Lauftreff Nußdorf, auf Rang 3.  Knoblechner finishte in 1:13:11. Das liegt nur knapp eine Minute über seiner persönlichen Bestzeit von 1:12:02.

 

Der Damen Sieg ging wie an der Startlinie schon zu vermuten auch nach Kenia und damit auch zum Run 2 Gether Team.  Eapan Pauline (JG95, Kenia) gewann mit 1:18:43  überlegen  vor der ehemalige Siegerin und Landesmeisterin Dr. Sabine Hofer vom LAC Salzburg. Hofer wurde mit 1:25:29 zweite vor Anna Hetteger (ptn-physiotherapie, 1:31:29).

 

Die Zeiten  der Athleten  aus Kenia bedeuten natürlich Streckenrekorde. Die werden sicher einige Zeit überdauern. Außer sie kommen wieder.

 

Kinderlauf

Mehr als 450 begeisterte Kinder aus den Schulen um Nußdorf herum bildeten die Basis für die Bilder des Tages. Aber auch aus weiter entfernten Ecken des Landes und aus Bayern kam das Starterfeld und machte es so  noch ein wenig Bunter und Lustiger. Einfach schön.

Mit beneidenswertem Elan und Freude stürzten sich die kleinsten (Jahrgang 2013) bis hin zu den Jugendlichen in der Altersklasse U16. In 12 dicht aufeinander gereihten Starts gingen die Kinder auf die Strecke. Die kleinsten durften  200m bis zur Kirche laufen. Die größeren Kinder kämpften um jeden Platz aber sehr geordnet auf den 1400m. Die Zukunft des Laufsports ist also gesichert. Das steht fest.

 

Der 10 Kilometer Hopferwieser Lauf ging an Leukamoser Markus aus Ostermiething. Er gewann den Herrenbewerb in 35:09 knapp vor Josef Hartl vom TSV Mattighofen. Hartl konnte sich mit 35:19 knapp den zweiten Platz sichern, vor dem Local Hero Hubert Standl vom Lauftreff Nußdorf. Standl zeigte eine herausragende Leistung. Mit 35:23 gewann er klar die AK 50. Den Damen Sieg trug  Angerer Dominique vom TRI TEAM Nußdorf mit nach Hause. In 40:13 siegte sie klar vor Pötzelsberger Rosemarie vom Team Bikeworks LED Volution. Koch Martina Tatjana vom RSV Freilassing Triathlon kam als dritte ins Ziel

 

SolarFocus 5km Lauf

Huber Peter vom Triathlon Mattigtal  gewann in 16:52 vor Pappernigg Hermann (TSV-Mattighofen). Ein Doppelsieg für das Innviertel!! Rang drei ging an den Triathleten Raffler Andreas ( Power Sport Team). Die Damenwertung ging an Wagenleitner Therese (ASV Salzburg LA).  Mit Ihren 19:58 lag sie deutlich vor Kloud Monika (20:51). Schöbinger Helena (ASV Strub) komplettierte das Podest vom 5km Lauf.

 

35 3er Staffeln im TSD Staffellauf brachten riesige Stimmung und  Spannung an der Wechselstelle bei Start und Ziel. Was vor dem Start noch einfach aussah wurde im Rennen dann zur Nervenschlacht. Im tosenden Jubel der Zuschauer gab es eine spannende Übergabe um die nächste. Das macht uns Spass, da sehen wir gerne zu. Super gemacht!

 

Alles in allem, waren alle begeistert. Wir vom Wetter und von den Teilnehmer Zahlen. Die Kinder waren mit Stolz und Spass bei der Sache. Auch die Eltern. (Hier müssen wir nächstes Jahr aber etwas strenger sein bei der Starteinteilung, wirklich!)

Begeistert waren auch die Läufer und Läuferinnen von der Strecke und von der Organisation. Dazu noch die Streckenrekorde. Veranstalter Herz was willst du mehr. Negatives? Ja gibt’s auch. Hendl ausverkauft, Kuchen ausverkauft. Wir hoffen dass niemand Hungrig und Durschtig nach Hause gehen musste.

 >> Ergebnisse auf http://www.fitlike.at/fitlike/events/results_show.php?EventNr=20365

Wir danken für Euren Besuch und freuen uns auf das nächste Jahr.

Euer Lauftreff Nußdorf und Skiclub Nußdorf

 

 

 

 

 

 

 

6. Int. Oichtental Halbmarathon und Salzburger Landesmeisterschaft 2015

Sonnenschein, Sieger und gute Stimmung in Nußdorf

Dr. Sabine Hofer und Karl Aumayr sichern sich den Halbmarathon Landemeister Titel 2015

Bei Kaiser(in)wetter kamen fast  1000 Sportbegeisterte und geschätzte 3000 Zuschauer nach Nußdorf. Sie sahen ungefährdete  Start-Ziel Siege durch Aumayr und Hofer beim Oichtental Halbmarathon und bei der ausgetragenen Landesmeisterschaft. Sie sahen aber auch fast 500 Kinder beim großen Kinder und Schüler Lauf.

Den Beginn um neun Uhr morgen machten die Kinder. Unser Nachwuchs. Angefeuert von den tausenden Zuschauern und Eltern gab es 16 Kinderläufe. Kinderläufe, die hervorragende Leistungen und Lachende Gesichter bei Kindern, Eltern , Oma&Opa und den Veranstaltern brachten. Von den Kindergarten Kindern bis hin zu den Jugendlichen. Allein der Kindergarten Bürmoos kam mit 60 Kids nach Nußdorf.  Die Schulen aus Nußdorf, Oberndorf, Lamprechtshausen, Michaelbeuern zauberten einen unvergesslichen Sportvormittag in die Frühlingssonne. Nicht zu vergessen die vielen Kinder aus den Sportvereinen aus Nah und Fern. Ein Servus nach Obertrum!!

 

Nußdorf –  Die Läufer Hochburg in Salzburg

Der GRAWE Halbmarathon stand ganz im Zeichen der Landesmeisterschaft. Mit Spannung war der Start von Karl Aumayr (Club RunAustria) erwartet worden. Er nahm sich eine Verbesserung seiner Halbmarathon Bestzeit vor. Eine niedrige 1:08 sollte es werden. Standen doch 1:08:45 aus dem Vorjahr zu Buche. Das es dann doch nicht ganz geklappt hat ist wohl dem großen Trainings Umfang zuzurechnen den er gerade absolviert. Aumayr war trotzdem zufrieden. Mit 1:08:51 gewann er mit Respektabstand vor dem Noch-Landesmeister und Lokalmatador Alexander Knoblechner. Knoblechner lieferte sich bis zum Schluss einen harten Fight mit dem „Oldie but Goldie“ Gerhard Lettner aus Seekirchen. Letter und Knoblechner liefen das ganze Rennen Schulter an Schulter. Am Ende konnte sich Knoblechner mit persönlichen Rekord in 1:12:13 in der letzten Runde absetzen und gewann die Silbermedaillie vor Lettner(ASV Salzburg,1:12:24). Der vielfache Volkslauf Sieger Letter konnte seine ehemalige Wettbewerbsstärke abrufen und war stolzer Dritter am Podest.

Auf den weiteren Rängen konnte sich der Veranstalter Club Lauftreff Nußdorf gut in Szene setzen.  Rang 4 für Robert Schwaiger, Hubert Standl Rang 6 und Ludwig Scharinger Rang 8. Man muß bedenken – dass bei allen Nußdorfern eine wochenlange Vorbereitung in den Beinen und Armen steckt und auch von Donnerstag bis Sonntag fast den ganzen Tag gearbeitet wurde. Aber sie haben es mit Freude gemacht und das merken wir an dem sehr positiven Echo aller Läufer. Wir sind stolz auf Euch.

Das Rennen bei den Damen war es ebenfalls eine klare Angelegenheit. Hier gewann Dr. Sabine Hofer (LAC Salzburg) mit 1:24:10 den Landesmeister Titel und verbesserte damit auch den Streckenrekord.  Zweiter wurde Schwarzenbacher Michaela (LC Aufi und Owi Sport Wielandner ) und Kotoy Jutta (ASV Salzburg).

 

 

Jetzt!Hopferwieser 10 Km Lauf

Der Sieg beim 10 km Lauf ging ins Innviertel.  Schinwald Günther vom RC Mattighofen gewann vor Urstöger Michael (Autohaus de Bettin SPK Salzkammergut) und Georg Inselsbacher (Salzburg Trailrunning Festival). Den Damensieg nahm Thaumiller Katrin vom WSV Königssee vor Sonja Strasser Trumer Tri Team und Pötzelsberger Rosemarie Bikeworks LEDVolution mit nach Hause.

Salzburger Nachrichten 5km Lauf

Der Sieg bei der beliebten Kurzdistanz ging an Raffler Andreas (Power Sport Team). Über den zweiten Platz durfte sich Markus Zauner von der Union Salzburg freuen. Auf dem dritten Platz finden wir wieder einen Nußdorfer. Dem Sportalleskönner (Mountainbike, Skifahren, Bergsteigen) Florian Rausch gelang es in gewohnter Familien Tradition einen Stockerl Platz mit nach Hause zu nehmen.
Rehrl Sandra vom Power Sport Team war bei den Damen die Siegerin. Sie konnte Wagenleitner Therese vom  ASV Salzburg LA. Dritte wurde eine Nachwuchs Triathletin aus Kufstein. Tonak Lara (Jahrgang 2003!) vom Tri – X – Kufstein kam mit einer gewaltigen Vorstellung aufs Podest. Ein zukünftiger Star.

Über 30 Staffeln sorgten wieder einmal für unvergessliche Augenblicke bei Start und Ziel. Mit viel Herz lieferten sich die meist aus der Umgebung stammenden Teilnehmer imponierende Duelle.

Mit diesen Leistungen und dem dazu passenden Wetter konnte der Lauftreff Nußdorf und der Skiclub Nußdorf eine glänzende Bilanz ziehen. Die perfekte Vorbereitung der Zeitnehmer Firma Fitlike war noch das I-Tüpfelchen auf diesen wunderschönen Tag.

Der Dank gilt natürlich auch an die Gemeinde Nußdorf und die örtlichen Vereine die mit tatkräftiger Unterstützung zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Und am Ende des Tages gebührt der Dank auch unseren Sponsoren. Allen voran die GRAWE Versicherung unter der Federführung von Walter Schörghofer. Weiters sind zum Errwähnen die angjährigen Partner, TSD Wasserschäden -Sanierungen, Salzburger Nachrichten und jetzt!Hopferwieser sowie die Raiffeisenkasse Nußdorf.

 

Auf Wiedersehen 2016 in Nußdorf!

Ergebnisse auf www.fitlike.at

 

Erste Fotos Dropbox >> Fotos vom Veranstalter

 

5. GRAWE Oichtental Halbmarathon 2014, Nußdorf am Haunsberg

Wolkenbruch, Rekorde und Sonne in Nußdorf

Salzburgs Marathon Ass Karl Aumayr gewann beim ersten Antreten in Nußdorf den GRAWE Halbmarathon gleich in Streckenrekordzeit. In einer Zeit die auch in Österreich einen hohen Stellenwert hat, 01:08:45. Angesichts der nicht ganz flachen Strecke und des Dauerregens eine sensationelle Leistung. Der  bisherige Rekordhalter Robert Gruber konnte Aumayr nur auf der ersten Runde folgen. Danach lief Karl Aumayr ein einsames Rennen an der Spitze. Er war mit seiner Zeit sehr zufrieden und freute sich schon auf seinen Start 2015. Nächstes Jahr werden wieder die Salzburger Halbmarathon Landesmeisterschaften in Nußdorf ausgetragen. Robert Gruber  finishte zufrieden in 1:11:45. Damit war er eine Minute langsamer als  2013.

Der dritte Platz am Podest ging an einen Lokalmatador. Schon im Vorfeld des Rennens wurde diskutiert ob es ein Einheimischer Sportler schaffen würde aufs Podest zu kommen. Da gibt es ja einige davon in Nußdorf. Es hat schlussendlich einer geschafft.  Der jüngste im Veranstalter Club Lauftreff Nußdorf , Alexander Knoblechner (1:15:0401)  sicherte sich mit einem beherzten Lauf den 3. Rang. Knoblechner konnte sich im härtesten Finish das man in Nußdorf je gesehen gegen seine Vereinskollegen Oliver Riefler (1:15:0402) und Herbert Strasser (1:15:0403) hauchdünn im durchsetzten. Zielfoto mässig halt. Dazu gesellte sich noch Hubert Standl. Er musste sich mit Rang vier in der „Nußdorfwertung“ begnügen. Ein schöner Erfolg für den Veranstalter Club Lauftreff Nußdorf.

Das Damen Rennen war eine spannende Angelegenheit. Faistauer Angelika (1:32:35) gewann nur knapp vor und mit etwas Abstand Christine Hogger (1:33:52) vom  SC Ainring. Dritte  wurde Ingrid Strasser  vom Trumer TriTeam (1:38:30).

Weiterlesen